»Was denkt Deutschland?« – 25. November 2015

24. April 2015 in Einzelprojekte

Gerechtigkeit: Was denkt Deutschland?
Gerechtigkeit ist ein sehr komplexes Thema. Es hat zwar jeder ein grobes Bild davon,
doch wenn man genauer nachfragt, gehen die Meinungen deutlich auseinander und eine
einheitliche Aussage ist schwer zu fassen. Das Institut für Demoskopie Allensbach (IfD)
hat 2012/2013 eine Studie veröffentlicht, in der es um »Gerechtigkeitsbegriff
und -wahrnehmung der Bürger« ging. Die Ergebnisse dieser Studie hat Bachelorstudentin
Damaris Keller in einer Zeitung mit dem Titel »Gerechtigkeit: Was denkt Deutschland?«
visualisiert. Es geht um Verteilung, Chancengleichkeit und Generationengerechtigkeit,
darum, wie Marktwirtschaft und Gerechtigkeit zusammenpassen und wie man die
Gesellschaft gerechter machen kann.
Durch die übersichtliche Gestaltung und großformatige Visualisierung der Umfrage-
ergebnisse werden die Zahlen der Erhebung leichter verständlich und wirken weniger abstrakt.
Das Heft gibt so einen Überblick darüber, wie sich die Mehrheit der Deutschen zu
Gerechtigkeitsfragen verhält.

Fishbowl-Diskussion »Immigration, Integration, Intoleranz?!«
Die Broschüre wurde im November 2015 anlässlich einer Fishbowl-Diskussion in der Reihe »Wissenschaft im Dialog« vorgestellt. Im L-Gebäude der Konstanzer Studiengänge Kommunikationsdesign diskutierten Bürgermeister Andreas Osner, Dirk Kirsten vom Café Mondial und Soziologin Verena Seibel mit dem Publikum darüber, wie man Flüchtlingen die Ankunft in Deutschland erleichtern kann. Zu Wort kam dabei auch eine Familie aus dem Libanon: Nichts wünschten sie sich mehr als ein »normales Leben«, so der Familienvater.

Studentin:
Damaris Keller

Betreuende Dozentin:
Dipl.-Des. Barbara Füßinger